Es ist doch alles schon gesagt – oder?

Trotz enormem Fachwissen und guten Argumenten läuft die die Verhandlung einfach nicht rund. Warum? Weil Gespräche immer auf mehr als einer Ebene geführt werden
In Vorträgen und Seminaren erfahren Sie welche tragende Rolle die nonverbale Kommunikation spielt und wie Sie sich darin sicher ausdrücken.
Dabei fungiert die Körpersprache wie eine Art spezielle Lingua Franca. Im Powerseminar Körpersprache lernen Sie das ABC kennen und anwenden. 
Eine besondere Rolle spielt die Mimik und vor allem die sogenannten Mikro-Expressionen. Sie lassen sich nicht bewusst steuern, deshalb ist das Entschlüsseln ein wenig wie Gedanken lesen. Durchschaut trotz Pokerface – kann jeder lernen. 
Besonders spannend: Körpersprache wirkt nicht etwas nur nach Außen, sondern auch auf uns zurück. Das macht Powergesten zu einem wirkungsvollen Instrument in wirklich jeder Lebenslage.

Ein besonderes Schmankerl speziell für Vertriebsprofis: Die Kunst sich immer wieder neu auf jeden Kunden ein- und schnell eine gute Beziehung zum Gegenüber herzustellen. 

Die Seminare richten sich hauptsächlich an Führungskräfte und mittleres Management, sie sind auch als Teambuilding-Maßnahme geeignet. Die Inhalte werden jeweils speziell auf Ihr Unternehmen und die Teilnehmer abgestimmt. Dauer: Je nach Bedarf ein oder zwei Tage. Gruppengröße maximal 12 Teilnehmer.
Vorträge dauern, je nach Absprache, zwischen 30 und 90 Minuten.

Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
Christian Morgenstern

Powerseminar Körpersprache: Mit Persönlichkeit und Körpersprache überzeugen

Verschränkte Arme, übereinander geschlagene Beine und der Oberkörper im Stuhl weit zurückgelehnt – mit solch einer Körperhaltung wird sicherlich kein befriedigendes Gespräch zustande kommen. Alles schreit „Ablehnung“. Natürlich ist Körpersprache nicht immer so plakativ und einfach zu übersetzen, dennoch redet der Körper grundsätzlich Klartext. Er spiegelt unsere innere Haltung wieder, ob wir wollen oder nicht.
Praktischer Nebeneffekt: Das funktioniert auch reziprok. Beispielsweise hebt beim Lächeln allein die Bewegung der Mundwinkel schon unsere Stimmung. Und bei Niedergeschlagenheit sorgen gestraffte Schultern und ein aufrechter Gang für ein deutlich zuversichtlicheres Gefühl.

In diesem Powerseminar lernen die Teilnehmer das Grundvokabular der Körpersprache und der Mimik. Sie üben Basisemotionen, wie beispielsweise Ärger, Freude oder Verachtung auch als Mikroexpressionen in Gesichtern zu erkennen und zu interpretieren. Darüber hinaus sorgen Atemtechniken und Stimmtraining für mehr auditive Ausstrahlung und einen rundum beredten Auftritt.
Während des Seminars heißt es vor allem mitmachen, ausprobieren, sich selbst wahrnehmen. Unter anderem arbeiten wir mit interaktiven Übungen, mit der Kamera und analysieren Filmsequenzen.

Verkaufen heißt verstehen: bewusste Kommunikation im Vertrieb

Ein guter Verkäufer muss vor allem überzeugend reden können. Irrtum. Echte Vertriebstalente sind nicht nur wortgewandt und selbstverständlich fachlich versiert, sie sind zudem auch Meister der nonverbalen Kommunikation.
Denn neben den richtigen Argumenten kommt es auf die Beziehung zum Gegenüber an. Es gilt, sich auf jeden einzelnen Kunden immer wieder neu einzustellen. Dabei spielen Mimik und Körpersprache eine bedeutende Rolle, aber auch die Fähigkeit „zwischen den Zeilen zu lesen“. Oftmals ist nämlich das, was unser Gegenüber sagt, nicht immer automatisch auch das, was wir verstehen…

Ein Vertriebstraining jenseits von  Gesprächsführungsstrategien und Argumentationsleitfäden schult die Beziehungskompetenz. Die Teilnehmer lernen viel über Körpersprache, Mikroexpressionen und die Wirkung der Stimme. Sie werden sensibilisiert für die Bedürfnisse ihrer Kunden und erfahren beispielsweise, warum sie auditiv orientierte Menschen anders ansprechen müssen als visuelle Typen.

Der Vortrag wird durch Coachingelemente, wie etwa wingwave, ergänzt und in praktischen Übungen kann das neue Wissen schließlich gleich angewendet werden.
Für eine 360 Grad Betrachtung des Themas sorgt die doppelte Seminarleitung: Dieses Veranstaltung findet gemeinsam mit Vertriebsprofi Jörg Reiner statt.

Sprechen und hören ist befruchten und empfangen.
Novalis

Durchschaut trotz Pokerface – Die entscheidende Zehntelsekunde in Ihrer Verhandlung

Ist das Lachen echt oder nur aufgesetzt? Bedeuten die hochgezogenen Augenbrauen Ärger oder vielleicht lediglich Skepsis? Was in Herz und Hirn vorgeht spiegelt sich in der Mimik, man muss es nur lesen können.
Der Impulsvortrag „Durchschaut trotz Pokerface – Die entscheidende Zehntelsekunde in Ihrer Verhandlung“ führt in die Grundla­gen der Mimik ein. Nach dem Motto „Sehen - Fühlen - Handeln“ lernt der Zuhörer genau hinzuschauen und Basisemotionen, wie Freude, Wut oder Überraschung zu erkennen, er erfährt, was es mit Mikroexpressionen auf sich hat und wie Gefühle und Empathie auch den Wirtschaftserfolg  befördern. Derart sensibilisiert, fällt es dann leicht, auf das Gegenüber einzugehen, Missverständnissen vorzubeugen oder Heuchler zu entlarven.

Der Vortrag richtet sich an Wirtschaftsunternehmen, Verbände, Institutionen und Agenturen für Kunden- oder Mitarbeiterveranstaltung, Firmenjubiläum, Produktpräsentation, Messe oder Kongress.

Das ungewöhnliche Format des Vortrags mit persönlichen und  wissenschaftlichen Anteilen, einem Mitmachteil sowie der Verknüpfung zum Geschäftsalltag, setzt dabei auf leise Töne und feinen Humor, statt es nur „krachen zu lassen“. Die Länge des Beitrags kann je nach Bedarf  zwischen 30, 60 oder 90 Minuten variiert werden. 

Top oder Flop – die entscheidenden zwei Minuten vor Ihrem Auftritt

Unsere Gedanken lenken unseren Körper. Wer sich also selbstbewusst und erfolgreich fühlt, tritt auch so auf. Der Clou dabei ist aber: Es funktioniert auch andersherum. Der Körper kann unsere Gefühle beeinflussen. Wer lächelt wird froh, wer erhobenen Hauptes geht, wird selbstbewusst. Studien der Sozialpsychologin Amy Cuddy (Harvard Business School) zeigen: Zwei Minuten reichen, um mit der Körperhaltung Gefühle entsprechend zu verändern. Business-Coach Barbara Kuster erklärt, wie sich mit sogenannten Powergesten jeder diese zwei Minuten zunutze machen kann, sei es vor wichtigen Verhandlungen, Vorstellungsgesprächen oder einfach nur vorm ersten Date. Und das Beste: Mit den Gesten täuschen Sie Selbstsicherheit, Energie oder Führungsstärke nicht einfach nur vor, sondern Sie werden sich tatsächlich so fühlen und das auch austrahlen.

Der Vortrag richtet sich an Wirtschaftsunternehmen, Verbände, Institutionen und Agenturen für Kunden- oder Mitarbeiterveranstaltung, Firmenjubiläum, Produktpräsentation, Messe oder Kongress.

Der Impulsvortrag verbindet Geschichten und wissenschaftliche Erkenntnisse und in einem  Mitmachteil wird die Wirkung der Gesten auch gleich getestet.

Die Länge des Beitrags kann je nach Bedarf  zwischen 30, 60 oder 90 Minuten variiert werden.